Basiskurve (BC) bei Kontaktlinsen

Kontaktlinsen sind neben Brillen die am meisten genutzten Sehhilfen. Für die Träger gibt es einiges zu beachten, damit die Linse perfekt zu den Augen passt und auch der Tragekomfort nicht beeinträchtigt wird. Da jeder Mensch andere Augen besitzt, sollte auf gewisse Eckdaten geachtet werden, einer der wichtigsten Werte bei Kontaktlinsen ist der sogenannte Basiswert. Dieser bezeichnet die Stärke der Biegung bzw. der Krümmung der Linse. Je nachdem wie stark oder schwach dieser Wert ist, desto eher liegt die Linse am Auge an. Dies wirkt sich wiederum auf den Tragekomfort der Kontaktlinse aus.

Stimmt die Basiskurve der Augen nicht mit der der Linsen überein, so kann es zu einem unangenehmen Gefühl beim Tragen oder im schlimmsten Fall sogar zu bleibenden Schäden an den Augen kommen.

Vor dem erstmaligen Tragen von Kontaktlinsen sollte auf jeden Fall ein Fachkundiger zurate gezogen werden. Ein Augenarzt oder ein Optiker besitzt das nötige Fachwissen bzw. die passenden Gerätschaften um die Augen des zukünftigen Trägers genau untersuchen zu können. Kontaktlinsen sollten beim ersten Mal auf keinen Fall nur anhand von oberflächigen Werten wie Stärke bestellt werden. Sind alle nötigen Werte wie die Basiskurve bekannt, so lässt sich die ideale Kontaktlinse auch passend bestellen oder kaufen. Da es sich bei Augen um ein empfindliches Organ handelt, sollten diese mit einer großen Sorgfalt behandelt werden. Eine professionelle Anpassung der Basiskurve und anderen essenziellen Werten schützt den Träger vor zukünftigen Problemen.

Empfehlungen:

  1. Bioclear Wer meint juckende und gerötete Augen müsse man eben beim Tragen von Kontaktlinsen in Kauf nehmen, hat sich gehörig getäuscht. Die erste biokompatibel Kontaktlinse, Bioclear, von...

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: