harte oder weiche Kontaktlinsen – welche sind besser für die Augen?

Vor- und Nachteile von harten Kontaktlinsen gegenüber weichen Kontaktlinsen
Die Kontaktlinsen sind eine der wunderbarsten Erfindung für Brillenträger, denn sie beherbergen viele vorteilhafte Eigenschaften gegenüber der normalen Brille, wie zum Beispiel die, dass sie auch problemlos und auch sorglos bei sportlichen Aktivitäten getragen werden können, ohne eine störende Brille auf der Nase sitzen zu haben. Doch bei der Fülle und Menge an Kontaktlinsen ist es heutzutage keine Leichtigkeit mehr sich passenden und für das Auge gesunde Kontaktlinsen zu kaufen. Bedacht an der Stärke, der Krümmung und anderen Faktoren muss abgewägt werden welche unproblematisch sind. Auch der Unterschied zwischen weichen und harten Kontaktlinsen ist groß. Beide Arten besitzen ihre spezifischen Vor- und Nachteile.

Harte Kontaktlinsen benötigen eine längere Eingewöhnungsphase, im Vergleich zu weichen Kontaktlinsen, aufgrund dessen, dass sie sich im Auge zunächst wie ein Fremdkörper anfühlen. Sie bestehen zwar aus stabilerem Material, sind trotzdessen sehr luftdurchlässig und schwimmen auf dem Tränenfilm was bei einem längeren Gebrauch aufjedenfall gesünder für das Auge ist, da es sie nicht austrockent. Des Weiteren sind harte Kontaktlinsen sehr viel einfacher zu handhaben und zu reinigen.
Der einzige Vorteil von Weichen Kontaktlinsen gegenüber Harten ist, dass sie keine Eingewöhnungsphase bedürfen, weil sie sich nicht als Fremdkörper anfühlen.
Kurz gefasst kann man also das Resümee ziehen, dass harte Kontaktlinsen für einen langen Gebrauch und zum Teil für Brillenersatz da sind und weiche Kontaktlinsen nur für sporadisches tragen an manchen Tagen.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: