Was ist besser für die Augen Kontaktlinsen oder Brille?

Die Streitfrage aller, die eine Sehhilfe benötigen lautet immer: “Brille oder Kontaktlinsen – was ist besser für die Augen?”. Diese Frage zu beantworten ist nicht pauschal möglich. Schließlich ist es immer von vielen äußeren Faktoren abhängig, welche dieser Sehhilfen zu bevorzugen sind.

Arbeitet man in einem Gebiet, das Staub beinhaltet, so ist es besser auf eine Brille zurückzugreifen. Die winzigen Partikel legen sich unter die Linsen und können zu Irritationen führen.

Zudem sollte man auf Kontaktlinsen verzichten, wenn man keine geeignete Möglichkeit hat sie hygienisch wieder einzusetzen. Ist man längere Zeit gezwungen kein Möglichkeit zu haben sie wieder ein zusetzen, so ist von Linsen abzuraten. Zudem solle man die Linsen reinigen können. So ist das Tragen von Kontaktlinsen über mehrere Tagen hinweg nicht ratsam.

Auch bei PC Arbeit (siehe auch Kontaktlinsen für Computer) im großen Maße sollte man lieber auf eine Brille zurückgreifen, ebenso wenn man lange Autofahrten vor sich hat. Denn die Kontaktlinsen können nach einer längeren Tragedauer das Auge reizen und unangenehm werden. Ein Schaden an den Augen ist aber, entgegen der verbreiteten Meinung, nicht zu befürchten.

Eine Brille sollte immer dann von Linsen ersetzt werden, wenn sie splittern könnte oder beschlagen könnte. Ständige Störungen des Sichtfeldes stören die Sicht und können zu Kopfschmerzen und Unfällen führen. Gerade beim Sport wie Schwimmen (siehe: Kontaktlinsen und Schwimmen) darf nicht auf empfindliche Brillen gesetzt werden, sie führen beim Bruch zu erheblichen Verletzungen.

So ist es immer von der Lebenssituation abhängig welche Sehhilfe eingesetzt werden kann und sollte. Je nach Aktion sollte man, wenn man eine solche Hilfe benötigt, auf eine der beiden Mittel zurückgreifen.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: