Das Tauchen mit Kontaktlinsen

Jegliche Art von Wassersport – und dazu gehört auch das Tauchen – zählt zu einer beliebten Sportart. Doch treten dabei immer wieder Zweifel auf, wenn man Träger von Kontaktlinsen ist. Ist das Tauchen mit Kontaktlinsen überhaupt möglich? Welche Linsen eignen sich dafür am Besten? Stellen auch Sie sich diese Fragen? Wir gehen hier der Sache auf den Grund und suchen nach Antworten…

Prinzipiell gesehen spricht nichts dagegen, dass Sie während des Tauchens Ihre Kontaktlinsen tragen! Das Chlor- und auch das Salzwasser haben keine schädigenden Aufwirkungen in Bezug auf die Linsen. Oft aber befürchten Taucher, der stärkere Druck unter dem Wasser und somit seine verschiedenen Tiefen könnten bewirken, dass die Kontaktlinse auf das Auge gepresst wird – diese Sache ist jedoch unbedenklich.

Grundsätzlich aber sollten Sie sich stets die mögliche Tatsache vor Augen halten, dass die Kontaktlinsen natürlich auch mal unkontrolliert aus den Augen gespült werden können; diese mögliche Gefahr bzw. Tatsache wird bei den harten Linsen deutlich höher eingestuft als bei weichen Linsen. Demnach eignen sich für Sie eher weiche Kontaktlinsen, wenn Sie vorhaben, “auf Tauchstation zu gehen”, denn solche Linsen schwimmen nicht auf dem Tränenfilm, weil sie sich stärker dem Auge anschmiegen können und bis unter die Augenlider reichen. Hierbei sollten Sie aber beachten, dass nur die harten Linsen dazu in der Lage sind, besondere Fehlsichtigkeiten auszugleichen; einfache Sehschwächen lassen sich aber sehr gut mithilfe weicher Kontaktlinsen korrigieren.

Demnach können auch Sie ganz beruhigt tauchen und dabei Ihre Kontaktlinsen tragen! Hierbei lohnt es sich aber, einen Optiker aufzusuchen, damit dieser die richtige Linse für Sie auswählen und somit auch anpassen kann.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: