Wie pflegt man harte Kontaktlinsen richtig?

Wer harte Kontaktlinsen trägt, kann davon ausgehen, dass die Augen durch die Linse hindurch mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden, da harte Linsen sauerstoffdurchlässig (DK Wert für Sauerstoffdruchlässigkeit) sind. Sind die Kontaktlinsen schmutzig, beeinträchtigt dies neben der Sauerstoffdurchlässigkeit auch die Sicht. Die Pflege von Kontaktlinsen ist also nicht nur wichtig, um etwas zu sehen, sondern auch für die Gesundheit der Augen. Harte Kontaktlinsen werden aus einem anderen Material als weiche Kontaktlinsen hergestellt. Aus diesem Grund müssen sie auch anders gepflegt werden.

Während die Kontaktlinsen getragen werden, lagern sich an den Linsen sowohl Bakterien als auch Giftstoffe aus der Umwelt ab (z.Bsp. Abgase). Beschädigte und verschmutzte Kontaktlinsen schaden dem Auge.

Bevor Kontaktlinsen überhaupt erst getragen werden, sollte man sicher gehen, dass man auch die entsprechenden Pflegeprodukte für die Linsen griffbereit hat. Diese sind beim Kontaktspezialisten erhältlich.

>> Übersicht der Kontaktlinsen Pflegeprodukte

Die eigentliche Pflege der Linsen besteht aus drei Schritten:

Vorher müssen unbedingt die Hände gründlich gewaschen werden. Dann kann mit der Reinigung begonnen werden. Zuerst werden die Linsen mit einem Reinigungsmittel gesäubert. Dabei tropft man sich ein wenig Flüssigkeit der Lösung auf die Finger und reibt dann die Kontaktlinsen in dieser Lösung. Danach werden die Kontaktlinsen mit einer Salzlösung abgespült. und in einen Behälter gelegt, in dem sich die Aufbewahrungslösung befindet. Die Linsen bleiben für ca. 4 Stunden in dieser Lösung liegen. Diese Lösung desinfiziert und pflegt die Linsen. Sie sollte bei jeder Säuberung gewechselt werden. Die Lösung muss von den Kontaktlinsen nicht abgespült werden (es sei denn, die Gebrauchsanweisung sagt etwas anderes). Normalerweise verzögert die Lösung aber das Austrocknen der Linse.

Will man bei der Linsenreinigung noch gründlicher vorgehen, so ist eine zusätzliche Oberflächenreinigung empfehlenswert. Weiterhin kann man eine Enzymlösung in die Aufbewahrungslösung mischen. Dadurch wird die Linse von Proteinen befreit, die sich durch die Tränenflüssigkeit auf der Linse absetzen.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: