Worauf sollte ich beim Kauf von Kontaktlinsen achten?

Zuallererst sollten Sie beachten, dass Startschwierigkeiten normal sind, am Anfang dauert es immer etwas länger, bis sich das Auge an die Linse gewöhnt hat. Zunächst einmal ist eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit besser für die Augen und daher kann man Kontaktlinsen mit hoher Sauerstoffdurchlässigkeit (siehe auch DK Wert) auch längere Zeit tragen als andere, zudem fühlen sie sich angenehmer an.

Die Werte der Sauerstoffdurchlässigkeit sind jedoch in der Regel für den Endkunden nicht ersichtlich.

Weitere Unterschiede bei Kontaktlinsen sind die Dicke und der Härtegrad. Die Dicke ist abhängig vom Material, und der Sehstärke des Auges. Harte Kontaktlinsen sind den weichen optisch überlegen. Der Nachteil ist aber, dass man eine längere Zeit benötigt, um sich daran zu gewöhnen. Außerdem sind sie schwieriger anzupassen.

Ein hoher Wassergehalt in Linsen ist nicht zwangsläufig gut, harte Kontaktlinsen sind zum Beispiel gegenüber Bakterien, Viren oder Pilzen quasi unempfindlich, obwohl sie keine Feuchtigkeit aufnehmen.

Wichtig ist es beim ersten Kontaktlinsenkauf, zu einem Optiker mit Erfahrung im Bereich der Kontaktlinsen zu gehen. Dort können Sie ausführlich beraten werden und bekommen die Linse, die perfekt zu Ihrem Auge und Ihren Erwartungen und Ansprüchen passt.

Bevor Sie sich Kontaktlinsen kaufen, sollten Sie genau überlegen, wie lange, wo und in welcher Umgebung Sie die Kontaktlinsen tragen wollen. Am Anfang besteht zum Beispiel die Möglichkeit, Kontaktlinsen als Silikon zu tragen, diese werden am Monatsanfang ins Auge gesetzt und können den ganzen Monat (>> Monatskontaktlinsen)getragen werden. Außerdem können sie Tag und Nacht im Auge bleiben. Für Unentschlossene gibt es auch Kontaktlinsen, die Sie für eine Probezeit ausprobieren können.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: